24/2017 Jugendliche Dynamik am Zumiker Lauf

Jugendliche Dynamik am Zumiker Lauf

Zufrieden blickt Michael Korner, OK-Präsident des Turn- und Sportvereins Zumikon, auf den 34. Zumiker Lauf zurück.

Besondere Freude bereitete Michael Korner, dass sich unter den insgesamt rund 850 gestarteten Läufern über 370 Kinder und Jugendliche befanden und mehr als die Hälfte aller Zumiker Primarschüler am Lauf teilnahmen. Noch drei Minuten vor dem Start des zum ZKB-Züri Lauf Cup zählenden Hauptlaufes über 11,2 Kilometer herrschte vor dem Startband gähnende Leere. Dies aber nicht etwa deshalb, weil kaum jemand starten wollte. Nein, die rund 400 Läufer waren alle da, befanden sich aber noch im nahen Schatten, um sich vor der sengenden Sonne zu schützen. Dann, zwei Minuten vor dem Lauf, waren die Reihen gefüllt und der Start verlief reibungslos.

Ambitionierte Junge

Bei den Rennen der Jugendlichen und Kinder dagegen waren die Reihen hinter dem Startband schon zehn Minuten im Voraus geschlossen. Wie die ganz grossen Stars bereiteten sich einige vor: mit Strecksprüngen die einen, mit flachen Händen auf Arme und Oberschenkel klopfend die anderen. Das Gedränge am Start war bedeutend grösser als bei den Erwachsenen. Schliesslich galt es, sich in eine gute Ausgangsposition zu bringen. So wurde beim Start zuweilen auch mal versucht, sich mit den Armen genügend Platz zu verschaffen. Nach der ersten Kurve zogen sich dann aber die Felder in die Länge und es blieb genug Zeit, um die missliche Startposition bis ins Ziel noch zu korrigieren. Der Zieleinlauf der Jugendlichen und Kinder zeigte, mit welch unterschiedlichen Erwartungen diese an den Start gegangen waren: Da nahmen die Ambitionierten – teilweise mit hochrotem Gesicht und zuweilen auch etwas verbissen – die leichte Steigung Richtung Ziel in Angriff, derweil viele auch lachend daher kamen. Viele liessen sich durch die Zurufe der Freunde noch zu einem kleinen Schlussspurt hinreissen. Als schnellste Zumiker Schulteams erwies sich das Team ICS-Tiger ­Pride vor den Teams Blizard und Spiderrunner. Letztlich sah man im Ziel aber ausschliesslich Sieger. Hier unterschieden sich Kinder und Erwachsene in keiner Weise. Alle waren sie stolz auf sich und ihre Leistung, zumal die warmen Temperaturen und etliche Steigungen gerade den Läufern des Hauptlaufs, aber auch den Junioren, Walkern und Schnupperläufern, manchen Schweisstropfen kosteten. Michael Korner, der bei 14 Aus­tragungen des Zumiker Laufs als OK-Präsident amtete, gibt nun sein Amt weiter. Mit Beat Schmid, dem ehemaligem Präsidenten des Turn- und Sportvereins Zumikon, konnte ein idealer Nachfolger gefunden werden.

Die Resultate des Laufs sind abrufbar unter www.zuerilaufcup.ch