42/2016 Illegale Drogen

Illegale Drogen – medizinische und gesellschaftliche  Konsequenzen 

Auf Einladung des Kulturkreises Zumikon referiert der Immunologe Peter Grob über illegale Drogen.

Zumikon. Im Referat geht es um eine kulturelle Auseinandersetzung in der Schweiz, die vor 40 Jahren mit einem sich rasch verbreitenden Konsum illegaler Drogen begann. Wenige Jahre später pfropfte sich auf diese eine Epidemie von Hepatitis und HIV/AIDS auf. Aus einem medizinischen wurde ein soziales, gesellschaftliches und politisches Problem. Die Schweiz reagierte in pionierhafter Weise, die weltweit Beachtung und Nachahmung fand.

Der Vortrag mit Bildprojektionen wird das Publikum durch diese Entwicklung führen, soll nachdenklich stimmen, aber auch unterhalten. Der Referent Peter Grob, ein Zumiker, hat diese  Auseinandersetzung aus der Warte des Zürcher Unispitals und vieler nationaler und internationaler Kommissionen erlebt, ist aber auch selbst in der Drogenszene engagiert gewesen. (e)