36/2016 Beeindruckende «Marianische Hymnen»

Beeindruckende «Marianische Hymnen»

Am Wochenende gaben die Frauenchöre Zumikon und Egg ein Konzert mit geistlichen Liedern. Es berührte die Herzen der vielen Zuhörende.

Katharina Lienhart leitet die Frauenchöre von Zumikon und Egg. Das ist ein Gewinn für beide Chöre. Denn so hat der Zumiker Chor das nötige Volumen, um auch höheren Ansprüchen zu genügen. Kommt dazu, dass Katharina Lienhart ihre Damen einfühlsam, aber energisch führt. So stehen denn rund drei Dutzend Sängerinnen vor den vollbesetzten Rängen der reformierten Kirche und folgen den Orgelklängen von Ursula Emch, der Organistin von Egg. Der erste Teil des Konzertes bietet einen Ausschnitt aus den Marianischen Hymnen von Josef Gabriel Rheinberger mit dem «Alma Redemptoris» und dem «Salve Regina». In der Kirche, mit ihrem speziellen Klangvolumen, tönen diese Lieder geradezu himmlisch schön. Dieser Meinung ist auch das Publikum, das ganz entrückt scheint und konzentriert lauscht. Und sich diszipliniert an den Wunsch der Chöre hält, erst nach dem Konzert zu applaudieren. Auch Verena Bührer, die Präsidentin des Frauenchors, freut sich über das grosse Stimmvolumen, über das der gesamte Chor jetzt verfügt. Der Zumiker Chor sei leider überaltert und junge Sängerinnen würden kaum dazustossen. «Diese Blutauffrischung tut uns wirklich gut. Dass Katharina Lienhart beide Chöre führt, ist ein Glücksfall für Zumikon.» Und ja, dieses Konzertprogramm sei anspruchsvoll, es mache aber Spass, diese schönen Lieder einem so grossen Publikum vortragen zu dürfen.

Anspruchsvolles Konzertprogramm

Nach der Pause folgt dann der Teil aus der katholischen Liturgie. «Kyrie, Gloria, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei» sind schlichtweg ergreifend und zum Schluss begeistert «Alta Trinita beata» das Publikum. Eigentlich müssten die Chöre mit diesem Repertoire einmal einen Gottesdienst begleiten. Ein Vorschlag, den sich Katharina Lienhart überlegen will. Sie ist zufrieden mit dem Konzert und «ihren» Damen. Die ausgebildete Sängerin dirigiert mit vollem Einsatz und verlangt viel von ihren Schützlingen. Das Konzert in der Kirche hat gezeigt, dass diese Art zum Erfolg führt. Im Vergleich zu früheren Zeiten hat sich der Chor hörbar verbessert, auch wenn manchmal ganz kleine Unsicherheiten übertönt werden mussten. (wn)