22/2014 Verwirrung um Strassennamen

Verwirrung um Strassennamen

Zollikerstrasse oder Zolliker Strasse? Die Post sorgte in der Gemeinde für Aufsehen, weil sie die historische Umbenennung der Strasse in ihrem System aktivierte. Betroffene Anwohner hätten ihre Adresse ändern müssen.

Max Wettstein-Wegmann verstand die Welt –  oder vielmehr seine eigene Gemeinde nicht mehr. «Seit zwei Monaten druckt mir die Post auf jeden Brief, der mit `Zollikerstrasse` angeschrieben ist, einen Stempel auf: Dem Absender gelte es die richtige Adresse zu melden: Zolliker Strasse.» Der 81-Jährige, der seit Geburt in der Gemeinde zu Hause ist, meldet sich verärgert bei der Post. Zollikerstrasse zusammen geschrieben werde nur noch ein Jahr ohne Folgen geduldet, bekommt er zu hören. Dass er seinen Absendern nun wie bei einem Umzug seine Adressänderung mitteilen soll, findet er unzumutbar. «Auf dem Zolliker Gemeindegebiet stehen sechs Strassentafeln mit Anschrift Zollikerstrasse und auch die deutsche Rechtschreibung gibt mir recht», aus diesem Grund werde er den Aufwand der Adresskorrektur nicht auf sich nehmen.

Dass die Rechtschreibung der Strassennamen den allgemeinen orthografischen Richtlinien folgt, ist richtig. «Nur wenn es sich um historische Schreibungen handelt, dann sind diese oft verbindlich, auch wenn sie davon abweichen», wird der entsprechende Passus im Duden ergänzt. Eine solche historische Schreibung nahm der Gemeinderat vor bald 50 Jahren vor.  «1965 hat der Gemeinderat alle Zolliker Lokal- und Strassennamen und die entsprechenden Grundsätze und Schreibregeln in einem Beschluss festgehalten. Offenbar entsprach es den damaligen Regeln, Strassenbezeichnungen, in denen die Ortsnamen den Wert eines Eigenschaftswortes haben, in zwei Wörtern zu schreiben, also Zolliker Strasse, Zumiker Strasser und Witelliker Strasse», erklärt Gemeindeschreiberin Regula Bach auf Anfrage. «Die Strassen wurden fortan offiziell getrennt geschrieben, anscheinend verzichtete man aber darauf, alle Strassenschilder auszutauschen», vermutet Regula Bach.

Beide Schreibweisen gültig

Die nicht konsequente Umsetzung des Beschlusses des Gemeinderats zeigt sich auch im Internet: Nicht nur in den elektronischen Telefonbüchern, sondern auch auf Ortsplänen geht die Schreibweise auseinander. Sogar beim geografischen Informationssystem des Kantons Zürich (gis) oder beim Ortsplan, der die Gemeinde auf ihrer Homepage verwendet, werden die Strassen zusammengeschrieben – orthografisch also richtig, offiziell aber falsch.

Das Problem sei inzwischen aber gelöst worden, erklärt Regula Bach. Nachdem die Gemeinde das Gespräch mit der Post gesucht habe, habe diese die historische Umbenennung der Strassen in ihrem System deaktiviert. «Die Post hat uns zugesichert, dass sie ihren Kunden mitteilt, dass es weiterhin keine Rolle spielt, auf welche Art die Sendungen adressiert sind und die entsprechenden Mitteilungen zur Adresskorrektur nicht mehr verwendet werden.» Zolliker Strasse oder Zollikerstrasse? Es scheint eine Frage der Nostalgie. (mmw)

Der Beschluss des Gemeinderates von 1965 kann auf der Zolliker Website eingesehen werden:  www.zollikon.ch