42/2012 Versuchter Rammbockeinbruch

Versuchter Rammbock-Einbruch – Zeugenaufruf

Bei einem Rammbock-Einbruchsversuch in ein Zolliker Juweliergeschäft haben am frühen Montagmorgen in Zollikon die Täter einen Sachschaden von rund 20’000 Franken angerichtet. Sie flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung.

Kurz vor 4 Uhr morgens rammten die Unbekannten mit einem entwendeten Personenwagen und einem Holzstamm das Schaufenster des Bijouteriegeschäfts an der Buchholzstrasse. Die Fensterscheibe wurde stark Mitleidenschaft gezogen, jedoch gelang es den Einbrechern nicht, Schmuckstücke zu entwenden. Ohne Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Das Tatfahrzeug, einen grauen Audi 100, liessen sie beschädigt zurück. Polizeiliche Ermittlungen zeigten, dass der Wagen drei Tage zuvor in Uster gestohlen worden war. Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 20’000 Franken geschätzt.

Signalement: Einer der mutmasslichen zwei Täter trug eine helle Jacke und eine Trainerhose. Die Hosenstösse waren in die Socken gestopft.

Zeugenaufruf: Personen, die im Zusammenhang mit der Tat oder dem gestohlenen Fahrzeug verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen. (kp)