42/2012 Sonderabfalltag in Zollikerberg

Aus den Augen, aus dem Sinn? Eben nicht!

Wer Abfall einfach in die Toilette oder in den Wald wirft, handelt gesetzeswidrig. Die Entsorgung von Abfällen ist in der Schweiz auch auf Gesetzesebene klar geregelt. Priorität hat eine umweltgerechte Entsorgungsweise. Für Zollikon ist diese in der gemeindeeigenen Abfallverordnung festgehalten. Nicht alle halten sich daran.

Am kommenden Donnerstag, 25. Oktober, findet in Zollikerberg beim Werkhof Oberhub ein Sonderabfalltag statt. Dieser bietet Gelegenheit, Sondermüll wie Farben, Giftstoffe, Chemikalien, Lösungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Fotochemikalien oder auch Medikamente gratis abzugeben. Eine Möglichkeit, die man nutzen sollte; unsachgemäss entsorgter Sondermüll schadet nicht nur der Umwelt, sondern ist auch illegal.

Medikamente sind Sondermüll

Alte oder nicht mehr benötigte Medikamente gehören ebenfalls nicht in den Hauskehricht. Dieser wird – nicht wie Sondermüll – bei relativ niedrigen Temperaturen verbrannt. Dabei können gewisse Wirkstoffe in das hochgiftige Dioxin umgewandelt werden, welches über den Rauch in die Luft gelangt. Abgelaufene und nicht mehr benötigte Medikamente gehören deshalb in den Sondermüll oder zurück in die Apotheke.

Am Sonderabfalltag stehen Fachleute zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. (slb)