26/2012 „Rössli“ feiert Jubiläum

Seit 450 Jahren mitten im alten Zollikon: das «Rössli»

Neben der 1499 gebauten Zolliker Dorfkirche steht seit 1562 das «Rössli». Bis 1837 gehörten Gasthaus und Metzgerei der Gemeinde. In dem stattlichen Riegelbau ist Dorfgeschichte geschrieben worden.

«Alt-Gesellenhus und Gemeindehus 1562»: Diese Inschrift am Gasthaus zum Rössli im alten Dorfkern erinnert an ein wichtiges Stück Gemeindegeschichte. In dem vor 450 Jahren fertig erstellten Haus bekamen die «Zollikumer» nach Stadtzürcher Muster eine Trinkstube (aus den Trinkstuben in der Stadt wurden später die Zunfthäuser). Als das «Rössli» 63 Jahre nach dem Bau der benachbarten Dorfkirche eröffnet wurde, hatte Zollikon knapp 400 Einwohner.

Ochs am Spiess

Am Samstag, 7. Juli, ab 12 Uhr, wird der 450. Geburtstag des «Rösslis» öffentlich gefeiert – mit einem Ochs am Spiess, gebraten vor dem Gasthaus. Dank eines Geburtstagsbeitrags des Bürgerverbandes Alt-Zollikon kann zu moderaten Preisen gegessen werden. «Rössli»-Wirt Walter Schöpflin wird rund ums einstige Gesellenhaus Festtische aufstellen. Bei schlechtem Wetter kann im benachbarten Kirchgemeindehaus gegessen werden. Mitmachen am Jubiläumsfest wird auch die Zolliker Pfadi – mit einem mittelalterlichen Markt, dessen Erlös für die Lagerkasse der Pfadfinderinnen und Pfadfinder bestimmt ist. (wm)